Urheberrecht

Das Urheberrecht regelt das Recht des Urhebers an seinen urheberrechtlich geschützten Werken und die davon abgeleiteten Verwertungs- und Nutzungsrechte. Die meisten Nutzungsarten bedürfen der Zustimmung des Urhebers. Es gibt aber auch einige wenige Möglichkeiten zur freien Werknutzung, wie etwa das Zitatrecht.

Das Recht am eigenen Bild

Ebenfalls im Urheberrecht geregelt ist das Recht am eigenen Bild. Das Recht am eigenen Bild erlaubt die Veröffentlichung von Fotos nur dann, wenn die Zustimmung der darauf abgebildeten Personen vorliegt. Auch davon gibt es Ausnahmen, z.B. bei Fotos von Prominenten.

Im Bereich von Logos oder Slogans gibt es Überschneidungen mit dem Markenrecht, bei Software-Lizenzverträgen mit dem IT-Recht.

Verstöße sind kostspielig

Das größte Risiko im Urheberrecht sind eindeutig die harten und teuren Rechtsfolgen bei einem Verstoß, welche eigentlich auf große Druckereien und Verlagshäuser zugeschnitten sind.

Seit dem Siegeszug des Computers und des Internets ist das Urheberrecht jedoch keine reine Expertenangelegenheit mehr. Im Gegenteil, mittlerweile kommen fast ausnahmslos alle Unternehmen und Haushalte mit dem Urheberrecht in Berührung.

Aus diesem Grund sind Rechtsverstöße im Urheberrecht zumeist sehr teuer und folglich eine riskante Angelegenheit, die man keinesfalls im Selbstversuch lösen sollte.

RECHTSSICHER DURCH BERATUNG

Urheberanwalt Mag. Peter Harlander bietet 19 Jahre Erfahrung im Urheberrecht. Er unterstützt unsere Kunden bei der Klärung wichtiger Fragen wie:

Vertretung von Urhebern und Rechteinhabern

Zur Klärung dieser Fragen bietet Urheberanwalt Mag. Peter HarlanderUrhebern und Rechteinhabern ein umfassendes Leistungsportfolio an:

Rechtsberatung
Nur ein Klick zum Termin

OK

Ich willige in die statistische Auswertung meiner Benutzung dieser Website ein. » Datenschutz