Medienrecht

Das Medienrecht beschäftigt sich nicht ausschließlich mit Presse, Radio, Fernsehen und Film, sondern regelt alle Formen der privaten sowie öffentlichen Kommunikation. Das Medienrecht ist eine so genannte Querschnittsmaterie. Im Medienrecht gelangen also viele juristische Teilbereiche zur Anwendung. Neben dem eigentlichen Mediengesetz sind etwa das Urheberrecht, das Telekommunikationsrecht, das Rundfunkrecht und Vorschriften über Audiovisuelle Medien relevant.

Schutzzweck

Das Medienrecht soll das Recht auf freie Meinungsäußerung sowie die Freiheit der Medien sichern. Es dient zudem dem Persönlichkeitsschutz der Mediennutzer, der Sicherung der Meinungsvielfalt sowie dem Schutz des geistigen Eigentums. Auch Daten werden durch die Normen des Medienrechts geschützt.

Bereits als Blog- oder Facebook-Seitenbetreiber gelten Sie als Medieninhaber und sind somit vom Anwendungsbereich der medienrechtlichen Normen umfasst. Das Mediengesetz ist auf jede Webpräsenz im Internet anwendbar. Das bringt Rechte, aber auch Pflichten mit sich.

Rechtssicher durch Beratung

Medienanwalt Mag. Peter Harlander unterstützt Sie in allen Bereichen des Medienrechts.

Rechtsberatung
Nur ein Klick zum Termin

OK

Ich willige in die statistische Auswertung meiner Benutzung dieser Website ein. » Datenschutz